SPD Kreisverband Germersheim trauert um Joachim Mertes

Pressemitteilung

(Rheinzabern, den 27.10.2017) Mit Bestürzung haben wir am Montag vom Tod unseres Freundes und Genossen Joachim Mertes erfahren. Erst im Januar letzten Jahres war Joachim Mertes bei uns im Kreis Germersheim, um mit einer packenden und leidenschaftlichen Rede unseren Landtagswahlkampf zu eröffnen. Viel zu früh ist er nun von uns gegangen.

Joachim Mertes war von 1983 bis 2016 Landtagsabgeordneter, er war zwölf Jahre Vorsitzender der SPD-Fraktion und zehn Jahre Präsident des Landtags. . Zu Zeiten der sozial-liberalen Koalition rückte er sozialdemokratische Kernthemen wie Arbeit und Gerechtigkeit in den Mittelpunkt. Er war ein demokratisches Vorbild und ein großer Mann des Parlamentarismus. In die parlamentarische Auseinandersetzung ging er immer mit Spaß und Freude. Seine rhetorischen Fähigkeiten waren allseits anerkannt und wurden bewundert. Joachim Mertes konnte in klarer Sprache und mit stilistischer Brillanz für unsere Positionen und Werte als SPD werben.

Als Landtagspräsident (2006 bis 2016) kämpfte er für die Rechte und die Würde aller Abgeordneten. Er erwarb sich hohe Anerkennung in allen Fraktionen. Bis zuletzt wirkte Joachim Mertes kommunalpolitisch im Hunsrück. Seine Bodenständigkeit und seine Lebensnähe resultierten daraus, dass der gelernte Bäcker sehr eng mit seiner Heimat verbunden war.

Wir werden unseren Freund Joachim Mertes in ehrenvoller Erinnerung halten.

 

Der Vorstand des SPD-Kreisverbands Germersheim

 
 

Kommentare

Neue Kommentare erscheinen nicht sofort. Sie werden von der Redaktion freigegeben. Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Die Trackback-URL ist die Adresse dieser Seite.

Kommentar eingeben


Speichern

Keine Kommentare vorhanden

 

Aktuelle Informationen

17.01.2018 18:35 Kürzung der US-Hilfsmittel für Palästina verschärft die Situation im Nahen Osten
Die SPD-Bundestagsfraktion kritisiert die Ankündigung der USA, rund die Hälfte ihrer Zahlung an das Palästinenserhilfswerk der Vereinten Nationen (UNRWA) einzufrieren. „Die amerikanische Regierung hat heute angekündigt, rund die Hälfte ihrer Zahlungen in Höhe von 65 Millionen Dollar an das Hilfswerk der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge im Nahen Osten (UNRWA) einzufrieren und lediglich 60 Millionen Euro

16.01.2018 18:33 Grundsteuer – Wegfall gefährdet kommunale Daseinsvorsorge
Die heutige Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat einmal mehr gezeigt, dass die Grundsteuer reformiert werden muss. Die Politik ist zum Handeln aufgefordert. Mit dem Reformvorschlag des Bundesrates liegt ein gangbares Modell auf dem Tisch. „Die mündliche Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat uns in der Ansicht bestärkt, dass wir um eine Reform der Grundsteuer nicht umhinkommen.

16.01.2018 18:32 Das Sondierungspapier trägt die Handschrift der SPD
Christine Lambrecht, Fraktionsvizin für Finanzen und Haushalt, erklärt, warum sie für ein Ja zu Koalitionsverhandlungen mit der Union wirbt. Hauptgrund: die Entlastung kleiner und mittlerer Einkommen dank SPD. „Finanzielle Entlastungen für kleine und mittlere Einkommen – das haben wir im Wahlkampf versprochen, und das haben wir in den Sondierungsgesprächen mit der Union auch durchgesetzt. Eine breite Mehrheit wird nach

Ein Service von websozis.info

 

Besuchen Sie auf Facebook

Genau richtig für den Kreis Germersheim.

Unsere Landtagsabgeordneten auf Facebook:

Barbara Schleicher-Rothmund

Alexander Schweitzer

Wolfgang Schwarz

 

 

 

Wir auf Facebook

Zur SPD-Seite auf Facebook

 

Uwe Schwind, Fraktionsvorsitzender

 

 

Für junge Leute

Zu den Seiten der Jusos im Kreis Germersheim

 

Wetter online

 
Besucher:98790
Heute:23
Online:1