Barbara Schleicher Rothmund zum Rheinpfalz Artkel "Ehrenrunde ist keine Schande" vom 2.4.2013

Veröffentlicht am 05.04.2013 in Aktuell

Wer blind - wie der Lehrer Benjamin Platz und seine treuen Gefolgsleute von der JU am Sitzenbleiben als einzig mögliche Variante des persönlichen Reifeprozesses festhält, reitet das alte Pferd der dreigliedrigen Schule und der Mutter am Herd, die sich nachmittags am besten nur um die Kinder kümmert. Die zuständige Bildungsministerin Doris Ahnen hat in der vergangenen Plenardebatte zu diesem Thema bereits von einer Phantom-Debatte gesprochen, die die CDU an dieser Stelle führe. Da wird munter von Seiten der CDU gegen eine Abschaffung des Sitzenbleibens in der Schule polemisiert, obwohl die Abschaffung überhaupt nicht zur Debatte steht.

Tatsächlich geht es darum, dass in einem Modellversuch ein begrenzter Kreis von Schulen aller Schularten die Chance erhalten soll, durch die selbstständige Entwicklung und Umsetzung von Förderkonzepten das Sitzenbleiben zu minimieren und so weit wie möglich überflüssig zu machen. Klares Ziel ist es, neue Wege für die individuelle Förderung in der Praxis zu enzwickeln und zu testen. Diese Fakten sind den Bildungspolitikern im Lande sehr wohl bekannt. Bleibt also die Frage, warum die hiesige CDU die fachpolitische Argumentation scheut? Es geht ganz offensichtlich um parteipolitische Positionierungen, für die die Faktenlage kurzerhand mal verkürzt wird. Und es bleiben noch andere Fragen: Hat die Jugendvertretung der CDU etwas gegen die Entwicklung von Förderkonzepten? Hat sie etwas dagegen, dass mithilfe neuer Konzepte das Sitzenbleiben minimiert werden soll? Sieht so aus, als müsste das neu gegründete Netzwerk erst mal verstehen, worüber es redet!

 
 

Wir auf Facebook

Zur SPD-Seite auf Facebook

Uwe Schwind, Fraktionsvorsitzender

 

Für junge Leute

Zu den Seiten der Jusos im Kreis Germersheim

Besucher:98790
Heute:7
Online:1

Aktuelle Informationen

20.09.2018 18:24 Gute-Kita-Gesetz: Gute Betreuung, weniger Gebühren
Das Bundeskabinett hat am 19.09.2018 den Entwurf für ein Gute-Kita-Gesetz beschlossen. Damit ist die Grundlage für gute Bildung und Betreuung von Anfang an gelegt. Damit jedes Kind die gleichen Startchancen bekommt – unabhängig vom Einkommen der Eltern und vom Wohnort. „Noch nie hat eine Bundesregierung so viel Geld in die Betreuung der Kleinsten investiert: Bis

20.09.2018 18:19 Starke Familien
Mehr Zeit und mehr Mittel für das ElternGeld, neue Freiräume für Eltern, bessere Chancen für Kinder. Das wollen wir schaffen, damit Familien ihr Leben so organisieren können, wie sie es wollen. Für Kinder Für bessere Kitas und Schulen und für den Abbau von Kita-Gebühren nehmen wir ab 2019 rund 7,5 Milliarden € in die Hand. Für Kinder

19.09.2018 18:21 Andrea Nahles: Zur aktuellen Lage
Seit gestern Abend ist klar: Der Verfassungsschutzpräsident muss gehen. Das hat die ganze SPD gemeinsam gefordert, weil er das Vertrauen in eine seriöse und faktenbasierte Arbeit verspielt hat und zum Stichwortgeber für Verschwörungstheoretiker geworden ist. Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz muss das Vertrauen der gesamten Bundesregierung genießen. Deswegen war die Ablösung von Herrn Maaßen

Ein Service von websozis.info