Kreis-SPD rüstet sich für Kreistagswahl 2014

Veröffentlicht am 05.12.2013 in Pressemitteilung

Am vergangenen Montag stellte der SPD-Kreisverband Germersheim auf seiner Kreisverbandsvertreterversammlung die Kandidatinnen und Kandidaten für die Kreistagswahl im nächsten Jahr auf. Die Liste führen Uwe Schwind, Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion, und Barbara Schleicher-Rothmund, Vorsitzende des SPD-Kreisverbands, an. Zu Beginn der Versammlung kritisierte Schleicher-Rothmund die Koalition des Stillstands aus CDU, FWG und FDP. Außer dem Römerschiff „Lusoria Rhenana“ seien keine Ergebnisse sichtbar. In Sachen Sozialpolitik bemängelte Barbara Schleicher-Rothmund, dass die vom Landrat betriebene Abschaffung der QUBEG zur Qualifizierung Langzeitarbeitsloser keinesfalls durch das Sozialkaufhaus ausgeglichen würde. Dessen Zukunft stünde auf tönernen Füßen.

In seinem Rechenschaftsbericht hielt der Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion, Uwe Schwind, ebenfalls der Kreisverwaltung vor, dass sie keine Sozialpolitik mit Herzblut betreibe und statt den Menschen nur die nackten Fallzahlen sehe. Die Sozialpolitik sei hingegen die Domäne der SPD und ihrer Arbeit im Kreistag. Zum Schluss seines Berichtes dankte Schwind den nächstes Jahr nicht mehr kandidierenden Kreistagsmitgliedern Kurt Seibert (Weingarten), Theo Geiger (Leimersheim), Günther Tielebörger (Kandel) und Thorsten Pfirmann (Neuburg) für ihr Engagement. In ihrer Vorstellung der Vorschlagsliste würdigte Schleicher-Rothmund die ausgewogene Mischung aus Bürgermeistern, erfahrenen und jungen Kandidatinnen und Kandidaten. Selbstkritisch mahnte sie an, dass die Bemühungen um mehr Frauen in der Politik und weibliche Kandidaten weiter vorangebracht werden müsse, um der Bevölkerungsverteilung gerecht zu werden. Sie forderte die Anwesenden auf, für die Benennung der Verbandsgemeinde- und Gemeinderatslisten noch Frauen zur Kandidatur anzusprechen. Positiv hervorzuheben sei der Kandidatenvorschlag Ziya Yüksel, Vorsitzender des Migrationsbeirats im Kreis Germersheim, für die Kreistagsliste. Dies sei ein klares Signal an Bürgerinnen und Bürger mit Migrationshintergrund. Schleicher-Rothmund lädt alle wahlberechtigten Migrantinnen und Migranten dazu ein, wählen zu gehen. „Wir haben gute und inhaltliche Oppositionspolitik gemacht und immer wieder auf Missstände in der Kreispolitik hingewiesen. Ich bin zuversichtlich, dass wir ein gutes Kommunalwahlergebnis erzielen werden“, so Schleicher-Rothmund abschließend.

 

Die 51 gewählten Kandidatinnen und Kandidaten:

1. Uwe Schwind (Rheinzabern)

2. Barbara Schleicher-Rothmund (Rheinzabern)

3. Jürgen Nelson (Maximiliansau)

4. Inge Volz (Westheim)

5. Reinhard Scherrer (Berg)

6. Sigrid Weiler (Bellheim)

7. Volker Poß (Kandel)

8. Carsten Welsch (Kuhardt)

9. Thomas Kersten (Germersheim)

10. Arnika Eck (Neuburg)

11. Benjamin Engelhardt (Freckenfeld)

12. Ingrid Mendel (Rülzheim)

13. Joachim Paul (Wörth)

14. Sabrina Welker (Rheinzabern)

15. Peter Goldschmidt (Schwegenheim)

16. Georg Biehler (Bellheim)

17. Daniel Bambauer (Germersheim)

18. Frank Leibeck (Westheim)

19. Ziya Yüksel (Kuhardt)

20. Elke Bolz (Sondernheim)

21. Roland Heilmann (Wörth)

22. Martin Gröschel (Hagenbach)

23. Klaus Weiß (Zeiskam)

24. Gustav Freye (Schwegenheim)

25. Hans Peter Schmitt (Hördt)

26. Jörg Krüger (Kandel)

27. Julian Martin (Jockgrim)

28. Karl Heinz Benz (Scheibenhardt)

29. Anette Knauth (Kandel)

30. Hartmut Kechler (Schaidt)

31. Dirk Pramschiefer (Schwegenheim)

32. Monika Sengel (Jockgrim)

33. Kurt Korn (Leimersheim)

34. Bianca Dietrich (Lingenfeld)

35. Dieter Paulig (Berg)

36. Wolfgang Röhrling (Rülzheim)

37. Markus Pfliegensdörfer (Sondernheim)

38. Udo Türk (Rheinzabern)

39. Jürgen Hanß (Kandel)

40. Dr. Katrin Rehak (Wörth)

41. Rüdiger Englert (Kuhardt)

42. Volker Isemann (Jockgrim)

43. Bernhard Odenwald (Lingenfeld)

44. Udo Häfele (Hagenbach)

45. Hubert Eichenlaub (Hatzenbühl)

46. Peter Bender (Kandel)

 

Die Ersatzkandidaten:

47. Franz Nachbar (Maximiliansau)

48. Markus Nuber (Neupotz)

49. Hans Peter Benz (Scheibenhardt)

50. Thomas Worst (Berg)

51. Oliver Müller (Hatzenbühl)

 
 

Wir auf Facebook

Zur SPD-Seite auf Facebook

Uwe Schwind, Fraktionsvorsitzender

 

Für junge Leute

Zu den Seiten der Jusos im Kreis Germersheim

Besucher:98790
Heute:13
Online:1

Aktuelle Informationen

20.06.2018 19:00 Wir haben viel vor. Und Lust auf morgen.
Wir wollen Bewegung: zum Besseren, nach vorn. Wir wollen in einer Welt, die sich immer schneller dreht, mehr von dem, was uns wichtig ist: Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität. Darum machen wir uns auf für ein besseres Land. In einem besseren Europa. Wenn wir den Mut haben für große Ideen und neugierig sind, werden wir das

20.06.2018 18:10 Ungarn plant Angriff auf die Zivilgesellschaft
Die rechtskonservative Regierung Ungarns will Nichtregierungsorganisationen (NGOs), die Flüchtlinge in Ungarn unterstützen, mit einer Strafsteuer belegen. Heute wurde diese Steuer in Höhe von 25 Prozent auf ausländische Spenden beschlossen. „Das Gesetzespaket der ungarischen Regierung ist ein Angriff auf den ungarischen Rechtsstaat und alle Menschen, die sich für grundlegende Menschenrechte einsetzen. Sollte das ungarische Parlament dieses

20.06.2018 17:45 Achim Post: Begrüße Merkels Ja zu einem Investitionsbudget in der Eurozone
SPD-Fraktionsvize Achim Post begrüßt die Einigung zwischen Kanzlerin Merkel und Frankreichs Präsident Macron auf eine engere Zusammenarbeit zur Stärkung Europas. Er erwartet nun weitere Schritte auf dem EU-Reform-Gipfel. „Der gestrige Tag war ein guter Tag für alle, die Europa stärken und nicht schwächen wollen. Deutschland und Frankreich haben deutlich gemacht, dass sie gemeinsam für ein starkes Europa

Ein Service von websozis.info