SPD macht sich für Schulen und Infrastruktur stark: Kreis-SPD stellt ihr Programm für die Kreistagswahl vor

Veröffentlicht am 19.04.2014 in Pressemitteilung

Das Programm der Kreis-SPD für die Kreistagswahl 2014 setzt die Schwerpunkte auf Bildung, Arbeit und Gerechtigkeit.

Die Voraussetzungen für ein gutes Bildungsangebot im Kreis wurden von der SPD-geführten Landesregierung geschaffen und von der SPD vor Ort umgesetzt. Jetzt geht es um den weiteren Ausbau der neuen IGSen, um unsere Jugend für die Zukunft zu rüsten und der Fachkräftenachfrage unserer starken Wirtschaft zu begegnen.

Zu einer starken Wirtschaft gehört auch eine gut ausgebaute Infrastruktur. Die SPD im Kreis Germersheim setzt sich weiterhin intensiv für den Bau der zweiten Rheinbrücke bei Wörth, die Optimierung des Bus- und Schienenverkehrs sowie für einen verkehrssicheren Ausbau der Bienwald-B9 und Umbau der Kreuzung Langenberg ein.

Die Neuansiedlung von Betrieben wird von der SPD auf allen politischen Ebenen unterstützt, denn gute und gerecht bezahlte Arbeitsplätze sichern die wirtschaftliche Basis von Familien und Kommunen.

Zu einer gerechten Finanzausstattung der Städte und Gemeinden gehört für die SPD aber auch eine angemessene finanzielle Beteiligung von Bund und Land an den Aufgaben der Kommunen dazu.

Die Barrierefreiheit im Bus- und Bahnverkehr, die wohnortnahe Versorgung in Medizin und Pflege sowie die Einrichtung eines Seniorenbeirats auf Kreisebene sind weitere wichtige Anliegen der Kreis-SPD.

Das komplette Wahlprogramm zum Download gibt es hier: Prospekt zur Kreistagswahl (5,14 MB)

 
 

Wir auf Facebook

Zur SPD-Seite auf Facebook

Uwe Schwind, Fraktionsvorsitzender

 

Für junge Leute

Zu den Seiten der Jusos im Kreis Germersheim

Besucher:98790
Heute:12
Online:1

Aktuelle Informationen

12.06.2018 17:16 Eine Analyse der Bundestagswahl 2017 – „Aus Fehlern lernen“
Ich habe vor meiner Wahl zum Generalsekretär im Dezember zugesagt, dass ich im Rahmen von #SPDerneuern jeden Stein umdrehen werde. Dazu gehört es, Fehler zu erkennen, zu benennen und daraus zu lernen. Wir wollen besser werden, daran arbeiten wir. Deshalb habe ich dem Parteivorstand direkt nach meiner Wahl im Dezember 2017 eine externe und unabhängige

12.06.2018 13:09 152 Millionen Kinder müssen arbeiten
Am 12. Juni jährt sich der Welttag gegen Kinderarbeit zum 16. Mal. Die internationale Staatengemeinschaft hat sich 2002 mit der Nachhaltigen Entwicklungsagenda 2030 der Vereinten Nationen dazu verpflichtet, bis 2025 alle Formen der Kinderarbeit zu beseitigen. „152 Millionen Kinder im Alter zwischen 5 und 17 Jahren müssen Kinderarbeit verrichten. Fast die Hälfte von ihnen –

12.06.2018 13:07 Die westliche Welt kann sich auf Trump nicht verlassen
US-Präsident Trump schließt sich den Ergebnissen des G7-Gipfels doch nicht an. Dazu sagt SPD-Fraktionsvize Achim Post: Dieser US-Präsident verabschiedet sich von gemeinsamen Vereinbarungen, von Europa, von unseren Werten. „Die westliche Welt kann sich auf diesen Präsidenten nicht verlassen. Donald Trump kennt nur sich und seine Interessen, vor allem bei den US-Zwischenwahlen im November. Dieser US-Präsident verabschiedet sich gerade: von

Ein Service von websozis.info