„Den Wandel der Arbeitswelt gemeinsam gestalten“

Veröffentlicht am 27.04.2022 in Aktionen

„Die Transformationsagentur Rheinland-Pfalz soll mit vielfältigen Unterstützungsangeboten für Beschäftigte, Unternehmen und Bürgerinnen und Bürger den fortschreitenden Transformationsprozess zu einem Erfolg verhelfen. Sie vernetzt, berät und unterstützt auf höchstem Niveau. Gleichzeitig übersetzt sie abstrakte Veränderungsprozesse in konkrete Handlungsoptionen. Damit wird Transformation greifbar, so dass alle beteiligten Akteure den Wandel der Arbeitswelt gemeinsam gestalten können.“...

Bätzing-Lichtenthäler und Köbberling sehen enormes Potenzial der neuen Transformationsagentur für Beschäftigte und Unternehmen

 

Anlässlich der heutigen Auftaktveranstaltung zur neuen Transformationsagentur erklären die SPD-Fraktionsvorsitzende Sabine Bätzing-Lichtenthäler und Dr. Anna Köbberling, Sprecherin für Transformation:

 

„Die Transformationsagentur Rheinland-Pfalz soll mit vielfältigen Unterstützungsangeboten für Beschäftigte, Unternehmen und Bürgerinnen und Bürger den fortschreitenden Transformationsprozess zu einem Erfolg verhelfen. Sie vernetzt, berät und unterstützt auf höchstem Niveau. Gleichzeitig übersetzt sie abstrakte Veränderungsprozesse in konkrete Handlungsoptionen. Damit wird Transformation greifbar, so dass alle beteiligten Akteure den Wandel der Arbeitswelt gemeinsam gestalten können.“

 

Bätzing-Lichtenthäler sagte weiter: „Die Transformationsagentur ist ein zentraler Baustein des rheinland-pfälzischen Koalitionsvertrags. Arbeits- und Transformationsminister Alexander Schweitzer hat dieses wichtige Vorhaben entschlossen auf den Weg gebracht. Eines ist dabei klar: Nur eine vorausschauende Politik, die die Menschen zusammenbringt, Kräfte bündelt und wo nötig auch Ängste nimmt, ist in der Lage, die Herausforderungen erfolgreich zu meistern, die mit der Transformation von Wirtschaft, Arbeit und Gesellschaft verbunden sind.“

 

Dr. Anna Köbberling verweist darauf, dass die Transformationsagentur auch Motor für Ideen und Innovation sein könne und das Bewusstsein aller für die Chancen einer gelingenden Transformation schärfe: „Alle Beteiligten können hier voneinander profitieren. Es ist sehr zu begrüßen, dass die neue Transformationsagentur so stark auf Dialog und Vernetzung setzt und sich sowohl als „Lotsin“ wie auch als „Zukunftsradar“ versteht. Sie führt Unterstützungs- und Beratungsleistungen zusammen, ist aber auch darauf ausgerichtet, Trends der Arbeitswelt von morgen frühzeitig zu identifizieren.“

 
 

Wir auf Facebook

Zur SPD-Seite auf Facebook

Für junge Leute

Zu den Seiten der Jusos im Kreis Germersheim

Aktuelle Informationen

30.11.2022 19:55 Hartmann/Koß zur Nationalen Strategie gegen Antisemitismus
Besserer Schutz für Jüdinnen und Juden Sebastian Hartmann, innenpolitscher Sprecher;Simona Koß, zuständige Berichterstatterin: Heute wurde die von Nancy Faeser vorgelegte Nationale Strategie gegen Antisemitismus und für jüdisches Leben (NASAS) vom Kabinett verabschiedet. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt das ausdrücklich. „Allen zivilgesellschaftlichen und politischen Bemühungen zum Trotz nimmt der Antisemitismus in Deutschland zu. Insbesondere während der Coronapandemie haben antijüdische… Hartmann/Koß zur Nationalen Strategie gegen Antisemitismus weiterlesen

30.11.2022 19:44 Achim Post zu EU/Ungarn
Orban-Regierung muss jetzt dringend und deutlich nacharbeiten Im Streit über demokratische Standards will die EU-Kommission für Ungarn vorgesehene 13 Milliarden Euro vorerst nicht auszahlen. SPD-Fraktionsvize Achim Post sieht die Orban-Regierung jetzt in der Pflicht. „Es ist zu begrüßen, dass die EU-Kommission gegenüber der ungarischen Regierung konsequent bleibt. Voraussetzung für eine Entsperrung der EU-Gelder an Ungarn… Achim Post zu EU/Ungarn weiterlesen

28.11.2022 20:26 Neue Gentechniken: Vorsorgeprinzip muss gelten
Die heutige öffentliche Anhörung des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft hat den Kurs der SPD-Bundestagsfraktion im Umgang mit neuen Gentechniken bestätigt. Auch für Techniken wie CRISPR/Cas müssen Transparenz und Risikoüberprüfung verpflichtend geregelt bleiben, damit Sicherheit und Wahlfreiheit für die Verbraucherinnen und Verbraucher und für die Landwirte gewährleistet werden können. „Als SPD-Fraktion stehen wir dafür ein,… Neue Gentechniken: Vorsorgeprinzip muss gelten weiterlesen

Ein Service von websozis.info