Eindeutige Mandate für Barbara Schleicher-Rothmund und Thorsten Pfirmann

Veröffentlicht am 08.05.2010 in Allgemein

Barbara Schleicher-Rothmund und Thorsten Pfirmann nach der Wahl

Mit einem überzeugenden Vertrauensbeweis nominierten die Delegierten der Kreis-SPD Germersheim die Kandidatin für die Landtagswahl im März nächsten Jahres. 98,2 Prozent sprachen sich für eine erneute Kandidatur von Barbara Schleicher-Rothmund (Rheinzabern) aus.

Anhaltender Beifall folgte der Bekanntgabe des Wahlergebnisses: 54 Ja-Stimmen von 55 abgegebenen Stimmzetteln votierten für die einzige Bewerberin um die Kandidatur. Das gleiche Ergebnis konnte der Ersatzbewerber Thorsten Pfirmann, ehrenamtlicher Ortsbürgermeister in Neuburg, für sich verbuchen.
In ihrem „Bericht aus Mainz“ verwies Schleicher-Rothmund auf die Erfolge der SPD, auf die Arbeit unter dem Motto „Fortschritt und Zuverlässigkeit“ und bescheinigte dem politischen Gegner ein „Füllhorn voller Überraschungen“ vom Bordellbesuch bis hin zur Unkenntnis des Parteiengesetzes. Ihre Aufgabe als Parlamentarische Geschäftsführerin der Landtagsfraktion verglich sie mit dem Job eines Schäferhundes, der die Herde zusammenhalten müsse und Ausbrecher auch mal ein wenig zwicken dürfe. SPD-Kreisvorsitzende Jürgen Nelson appellierte im Neupotzer Kultur-und Freizeithaus an die Delegierten, bis zur Landtagswahl „die Ärmel hochzukrempeln“.

 
 

Felix Werling Kreisvorsitzender

                          

Wir auf Facebook

Zur SPD-Seite auf Facebook

Uwe Schwind, Fraktionsvorsitzender

 

Für junge Leute

Zu den Seiten der Jusos im Kreis Germersheim

Aktuelle Informationen

21.06.2019 08:06 Bessere Löhne in der Pflege
Pflegekräfte verdienen Anerkennung und eine gute Bezahlung. Doch bislang wurden sie nur sehr gering – und sehr unterschiedlich – entlohnt. Das ändern wir jetzt. Mit dem „Gesetz für bessere Löhne in der Pflege“ sorgen wir dafür, dass Pflegerinnen und Pfleger endlich anständig bezahlt werden. Um einheitliche und bessere Löhne zu erreichen, hat das Bundeskabinett das

21.06.2019 08:04 Westphal/Poschmann zu Jahresbericht Bundesregierung zu Bürokratieabbau
Der Nationale Normenkontrollrat (NKR) kritisiert zu Recht die lückenhafte Anwendung der One-In-One-Out-Regel durch die Bundesregierung beim Bürokratieabbau. Der heute veröffentlichte Jahresbericht der Bundesregierung zu besserer Rechtsetzung und Bürokratieabbau 2018 zeigt: Wir brauchen bessere Ergebnisse beim Bürokratieabbau und E-Government in Deutschland und Europa. Die Absicht der Bundesregierung, stärker auf Praxistauglichkeit, Verständlichkeit und Wirksamkeit ihrer Vorschläge an

20.06.2019 13:06 Rolf Mützenich im Gespräch mit dem vorwärts
Der kommissarische SPD-Fraktionsvorsitzende Rolf Mützenich nimmt Stellung zur künftigen Arbeit der Fraktion, den wichtigsten Themen, die jetzt auf der Agenda stehen und wie er seine Rolle sieht. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

Ein Service von websozis.info