Eindeutige Mandate für Barbara Schleicher-Rothmund und Thorsten Pfirmann

Veröffentlicht am 08.05.2010 in Allgemein

Barbara Schleicher-Rothmund und Thorsten Pfirmann nach der Wahl

Mit einem überzeugenden Vertrauensbeweis nominierten die Delegierten der Kreis-SPD Germersheim die Kandidatin für die Landtagswahl im März nächsten Jahres. 98,2 Prozent sprachen sich für eine erneute Kandidatur von Barbara Schleicher-Rothmund (Rheinzabern) aus.

Anhaltender Beifall folgte der Bekanntgabe des Wahlergebnisses: 54 Ja-Stimmen von 55 abgegebenen Stimmzetteln votierten für die einzige Bewerberin um die Kandidatur. Das gleiche Ergebnis konnte der Ersatzbewerber Thorsten Pfirmann, ehrenamtlicher Ortsbürgermeister in Neuburg, für sich verbuchen.
In ihrem „Bericht aus Mainz“ verwies Schleicher-Rothmund auf die Erfolge der SPD, auf die Arbeit unter dem Motto „Fortschritt und Zuverlässigkeit“ und bescheinigte dem politischen Gegner ein „Füllhorn voller Überraschungen“ vom Bordellbesuch bis hin zur Unkenntnis des Parteiengesetzes. Ihre Aufgabe als Parlamentarische Geschäftsführerin der Landtagsfraktion verglich sie mit dem Job eines Schäferhundes, der die Herde zusammenhalten müsse und Ausbrecher auch mal ein wenig zwicken dürfe. SPD-Kreisvorsitzende Jürgen Nelson appellierte im Neupotzer Kultur-und Freizeithaus an die Delegierten, bis zur Landtagswahl „die Ärmel hochzukrempeln“.

 
 

Felix Werling Kreisvorsitzender

                          

Wir auf Facebook

Zur SPD-Seite auf Facebook

Uwe Schwind, Fraktionsvorsitzender

 

Für junge Leute

Zu den Seiten der Jusos im Kreis Germersheim

Aktuelle Informationen

23.08.2019 10:09 Thorsten Schäfer-Gümbel im Interview
„Vermögensteuer wird keine Arbeitsplätze gefährden“ Das Interview auf rp – https://rp-online.de/politik/deutschland/kommissarischer-spd-chef-thorsten-schaefer-guembel-vermoegensteuer-wird-keine-arbeitsplaetze-gefaehrden_aid-45256001

21.08.2019 16:14 Soli: Koalition hält Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und Bürgern
Von 2021 fällt der Solidaritätszuschlag für mehr als 90 Prozent aller Steuerzahler weg. Achim Post erläutert, warum die SPD-Fraktion aber will, dass die absoluten Top-Verdiener weiter ihren Beitrag leisten sollen. „Mit dem heute im Kabinett auf den Weg gebrachten Gesetz zur weitgehenden Abschaffung des Soli hält die Koalition Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und

21.08.2019 16:13 Steigende Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes
Heute veröffentlichte Zahlen des Statistischen Bundesamtes belegen: Seit Inkrafttreten des Anerkennungsgesetzes haben sich die jährlichen Antragszahlen verdoppelt. Insgesamt wurden etwa 140.700 Anträge in den Jahren 2012 bis 2018 gestellt. Das ist ein wichtiger Beitrag zur Fachkräftesicherung, es müssen aber noch weitere Maßnahmen ergriffen werden. „Die steigenden Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes und das große

Ein Service von websozis.info