Nach 14 Jahren gibt Jürgen Nelson das Staffelholz an Barbara Schleicher-Rothmund

Veröffentlicht am 12.12.2010 in Kommunales
Jürgen Nelson

In seiner Abschlussrede dankte er seinen Mitstreitern für die 14jährige engagierte Tätigkeit, bei der es ihm wichtig war, "Menschen zusammen zu führen und Kräfte zu bündeln", denn so Nelson: "Wir Sozialdemokraten sind am erfolgreichsten, wenn wir uns einig sind". Das Erringen von Ämtern und Mandaten sei kein Selbstzweck. Es ist nur Mittel zum Zweck. "Es geht darum, mit diesen Ämtern die Ziele unserer Politik zu verwirklichen", verstand Nelson seine Arbeit.

Die neue Vorsitzende Schleicher-Rothmund erhielt 85 Prozent Zustimmung von den Delegierten. Zu Stellvertretern wurden Gustav Freye (Schwegenheim) und Karl-Heinz Benz (Scheibenhardt) gewählt.

Der neue VORSTAND

Vorsitzende: Barbara Schleicher-Rothmund (Rheinzabern); stellvertretende Vorsitzende: Gustav Freye (Schwegenheim),Karl-Heinz Benz (Scheibenhardt);
Kasse: Gisela Freisberg (Freckenfeld);
Schriftführung: Markus Fliegensdörfer (Germersheim); Beisitzer: Albrecht Gill (Germersheim), Julia Bogner (Schwegenheim), Peter Goldschmidt (Schwegenheim), Volker Isemann (Jockgrim), Reinhard Scherrer (Berg), Georg Biehler (Bellheim), Peter Neubauer, Benjamin Engelhardt (beide Freckenfeld)

Den Rheinpfalzbericht vom 27.11.2010 finden Sie hier.

 
 

Felix Werling Kreisvorsitzender

                          

Wir auf Facebook

Zur SPD-Seite auf Facebook

Uwe Schwind, Fraktionsvorsitzender

 

Für junge Leute

Zu den Seiten der Jusos im Kreis Germersheim

Aktuelle Informationen

21.06.2019 08:06 Bessere Löhne in der Pflege
Pflegekräfte verdienen Anerkennung und eine gute Bezahlung. Doch bislang wurden sie nur sehr gering – und sehr unterschiedlich – entlohnt. Das ändern wir jetzt. Mit dem „Gesetz für bessere Löhne in der Pflege“ sorgen wir dafür, dass Pflegerinnen und Pfleger endlich anständig bezahlt werden. Um einheitliche und bessere Löhne zu erreichen, hat das Bundeskabinett das

21.06.2019 08:04 Westphal/Poschmann zu Jahresbericht Bundesregierung zu Bürokratieabbau
Der Nationale Normenkontrollrat (NKR) kritisiert zu Recht die lückenhafte Anwendung der One-In-One-Out-Regel durch die Bundesregierung beim Bürokratieabbau. Der heute veröffentlichte Jahresbericht der Bundesregierung zu besserer Rechtsetzung und Bürokratieabbau 2018 zeigt: Wir brauchen bessere Ergebnisse beim Bürokratieabbau und E-Government in Deutschland und Europa. Die Absicht der Bundesregierung, stärker auf Praxistauglichkeit, Verständlichkeit und Wirksamkeit ihrer Vorschläge an

20.06.2019 13:06 Rolf Mützenich im Gespräch mit dem vorwärts
Der kommissarische SPD-Fraktionsvorsitzende Rolf Mützenich nimmt Stellung zur künftigen Arbeit der Fraktion, den wichtigsten Themen, die jetzt auf der Agenda stehen und wie er seine Rolle sieht. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

Ein Service von websozis.info