Wohin mit Schülerproblemen? SPD Kreis Germersheim lädt ein zum Themenabend

Veröffentlicht am 05.11.2008 in Fraktion

Dass es Schüler mit Problemen im Verhaltens- und Leistungsbereich gibt, ist unbestritten. Was aber, sind hilfreiche Mittel, die den Schüleralltag unbeschwerter machen? Wo und wie können diese Schüler Hilfe und Unterstützung erfahren? Die SPD im Kreis Germersheim setzt sich seit Langem für eine Ausweitung der Schulsozialarbeit – auch an Grundschulen - ein. Denn, „je früher diese Arbeit ansetzt, desto mehr kann man bei den Kindern erreichen“, sagte Jugenddezernent Rainer Strunk in der letzten Jugendhilfe-Ausschussitzung.

Zunehmende Komplexität von Erziehung und Bildung braucht Instrumente, die den Kindern und Jugendlichen Kompetenzen zur Lösung von persönlichen oder sozialen Problemen vermittelt. Schulsozialarbeit erweist sich an Schulen, an denen sie ein-geführt wurde, nicht nur als Unterstützung für Schüler und Eltern, sondern verbessert nachweislich auch das Klima und die Leistungen an der gesamten Schule. „Angesichts steigender Anforderungen und Erwartungen an die Lehrkräfte hinsichtlich einer Verbesserung des schulischen Leistungsniveaus bedarf es einer Unterstützung in den Bereichen, in denen schulische Erziehung über Wissensvermittlung hinausgeht“, meint Joachim Paul, Schulleiter der Regionalen Schule Wörth, in der bereits im Jahr 2006 „Familienorientierte Schülerhilfe“ eingeführt wurde. Die drei Referenten des abends haben aus unterschiedlichen Blickwinkeln Erfahrungen mit dieser Arbeit gesammelt. Diese Erfahrungen sollen an unserem Themenabend vorgestellt und diskutiert werden. Im Rahmen der Reihe „Fraktion vor Ort“ lädt die SPD Kreis Germersheim zum Themenabend ein: Wohin mit Schülerproblemen? Was Schulsozialarbeit leisten kann Montag, 10. Nov. 08, 20 Uhr, Wörth, Bayrischer Hof (Gebäude: Schützenhaus) Referenten: Rainer Strunk, Jugenddezernent Joachim Paul, Rektor Regionale Schule, Wörth Gerald Claus, Schulsozialarbeiter

 
 

Felix Werling Kreisvorsitzender

                          

Wir auf Facebook

Zur SPD-Seite auf Facebook

Reinhard Scherrer, Fraktionsvorsitzender

 

Für junge Leute

Zu den Seiten der Jusos im Kreis Germersheim

Aktuelle Informationen

07.05.2021 07:48 50 Jahre Städtebauförderung – eine Erfolgsgeschichte weiterentwickeln
Seit 50 Jahren eine Erfolgsgeschichte: Die von der ersten sozialliberalen Koalition begonnene Städtebauförderung ist unverzichtbarer Bestandteil kommunaler Stadtentwicklung. Es war immer eine Stärke des Programms, dass unter dem Dach der Städtebauförderung die Entscheidungen vor Ort getroffen worden sind. Auf diesem Weg haben mittlerweile 3.900 Kommunen eine Zukunftsperspektive entwickeln können. Genau diese Dynamik gilt es während

07.05.2021 07:23 Bullmann: Europa braucht einen neuen Sozialvertrag – der Sozialgipfel in Porto könnte den Anfang machen
Im Vorfeld des Europatages am 9. Mai treffen sich Vertreter der EU- Mitgliedstaaten sowie ihre Staats- und Regierungschefs im Rahmen des Sozialgipfels am 7. und 8. Mai in Porto. Ziel der Zusammenkunft ist es, die Zukunft des europäischen Sozialmodells bis 2030 zu klären. Dazu der Europabeauftragte des SPD-Parteivorstands Udo Bullmann: „Der Sozialgipfel in Portoist das

06.05.2021 09:33 Für starke Betriebsräte
Heute behandelt der Deutsche Bundestag das Betriebsrätemodernisierungsgesetz in erster Lesung. Mit dem Gesetz soll die Gründung von Betriebsräten einfacher und sicherer werden. Mitarbeitende, die einen Betriebsrat gründen wollen, werden früher geschützt. Mitbestimmungsrechte werden ausgeweitet und digitale Betriebsratsarbeit geregelt. „Wenn Beschäftigte sich zusammenschließen, einen Betriebsrat gründen und durch Tarifverträge geschützt sind, meistern sie Strukturveränderungen und Krisen

Ein Service von websozis.info