Wohin mit Schülerproblemen? SPD Kreis Germersheim lädt ein zum Themenabend

Veröffentlicht am 05.11.2008 in Fraktion

Dass es Schüler mit Problemen im Verhaltens- und Leistungsbereich gibt, ist unbestritten. Was aber, sind hilfreiche Mittel, die den Schüleralltag unbeschwerter machen? Wo und wie können diese Schüler Hilfe und Unterstützung erfahren? Die SPD im Kreis Germersheim setzt sich seit Langem für eine Ausweitung der Schulsozialarbeit – auch an Grundschulen - ein. Denn, „je früher diese Arbeit ansetzt, desto mehr kann man bei den Kindern erreichen“, sagte Jugenddezernent Rainer Strunk in der letzten Jugendhilfe-Ausschussitzung.

Zunehmende Komplexität von Erziehung und Bildung braucht Instrumente, die den Kindern und Jugendlichen Kompetenzen zur Lösung von persönlichen oder sozialen Problemen vermittelt. Schulsozialarbeit erweist sich an Schulen, an denen sie ein-geführt wurde, nicht nur als Unterstützung für Schüler und Eltern, sondern verbessert nachweislich auch das Klima und die Leistungen an der gesamten Schule. „Angesichts steigender Anforderungen und Erwartungen an die Lehrkräfte hinsichtlich einer Verbesserung des schulischen Leistungsniveaus bedarf es einer Unterstützung in den Bereichen, in denen schulische Erziehung über Wissensvermittlung hinausgeht“, meint Joachim Paul, Schulleiter der Regionalen Schule Wörth, in der bereits im Jahr 2006 „Familienorientierte Schülerhilfe“ eingeführt wurde. Die drei Referenten des abends haben aus unterschiedlichen Blickwinkeln Erfahrungen mit dieser Arbeit gesammelt. Diese Erfahrungen sollen an unserem Themenabend vorgestellt und diskutiert werden. Im Rahmen der Reihe „Fraktion vor Ort“ lädt die SPD Kreis Germersheim zum Themenabend ein: Wohin mit Schülerproblemen? Was Schulsozialarbeit leisten kann Montag, 10. Nov. 08, 20 Uhr, Wörth, Bayrischer Hof (Gebäude: Schützenhaus) Referenten: Rainer Strunk, Jugenddezernent Joachim Paul, Rektor Regionale Schule, Wörth Gerald Claus, Schulsozialarbeiter

 
 

Felix Werling Kreisvorsitzender

                          

Wir auf Facebook

Zur SPD-Seite auf Facebook

Uwe Schwind, Fraktionsvorsitzender

 

Für junge Leute

Zu den Seiten der Jusos im Kreis Germersheim

Aktuelle Informationen

09.12.2018 19:38 Europa ist die Antwort
Die kommenden Jahre werden entscheidend dafür sein, ob wir die großen Aufgaben der Zeit gemeinsam anpacken – und bewältigen. Ob wir der europäischen Idee neuen Schub geben. Oder ob der Weg zurück führt in nationalstaatliches Klein-Klein – und wir die Weltpolitik der anderen nur an der Seitenlinie kommentieren und erdulden. Um nichts weniger geht es

07.12.2018 21:15 Einrichtung einer Europäischen Arbeitsbehörde
Mit der Einigung der europäischen Arbeitsminister auf eine Europäische Arbeitsbehörde ist ein Schritt hin zu einem sozialeren Europa getan. Die Europäische Kommission hatte diesen Vorschlag unterbreitet, nun muss noch das Europäische Parlament zustimmen. „Vor einem Jahr haben die Staats- und Regierungschefs der EU beschlossen, mehr zu tun für soziale Rechte, wie den Zugang zu Sozialschutz,

05.12.2018 22:19 Harald Christ – Die CDU meldet sich von ihrer Wirtschaftskompetenz ab
Zum Antrag „Wirtschaft für die Menschen – Soziale Marktwirtschaft im 21. Jahrhundert“ der CDU auf ihrem Bundesparteitag am 7./8. Dezember 2018 erklärt der Mittelstandsbeauftragte beim SPD Parteivortand Harald Christ: Wo bleibt das Neue? Der Inhalt des Antrags ist ziemlich dünn und hinlänglich bekannt. Eine in die Zukunft gerichtete Perspektive für den Wirtschaftsstandort Deutschland und seine Herausforderungen

Ein Service von websozis.info