„Facebook & Co - Wie verhalte ich mich in sozialen Netzwerken?“

Veröffentlicht am 07.03.2014 in Ankündigungen

Anknüpfend an den Stellenwert sozialer Netzwerke im Mediennutzungsverhalten vieler Menschen und die damit verbundenen Chancen und Risiken möchten wir gemeinsam mit der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz den Umgang mit sozialen Netzwerken beleuchten. Dazu laden wir Sie herzlich ein zu unserer Veranstaltung

„Facebook & Co - Wie verhalte ich mich in sozialen Netzwerken?“

am Donnerstag, den 20. März 2014, 18:00 Uhr

im Landgasthof „Goldenes Lamm“ in Rheinzabern, Hauptstr. 53.

Frau Rosmann, Referentin der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz, wird uns an diesem Abend informieren. Anschließend möchten wir in der Diskussion mit Ihnen uns über Ihre Fragen, Anregungen und Kritik austauschen und damit das Thema weiter vertiefen.

 
 

Felix Werling Kreisvorsitzender

                          

Wir auf Facebook

Zur SPD-Seite auf Facebook

Uwe Schwind, Fraktionsvorsitzender

 

Für junge Leute

Zu den Seiten der Jusos im Kreis Germersheim

Aktuelle Informationen

21.02.2019 21:48 Marja-Liisa Völlers zu Digitalpakt Schule
Nach der Einigung von Bund und Ländern im Vermittlungsausschuss hat der Bundestag heute das Gesetz zur Änderung des Grundgesetzes verabschiedet. Damit ist der Weg für den Digitalpakt frei. „Mit der Grundgesetzänderung kann der Digitalpakt Schule endlich kommen. Der Bund kann künftig die Länder finanziell bei ihren Bildungsaufgaben unterstützen. Das Kooperationsverbot wird damit endlich Geschichte sein.

19.02.2019 21:04 Unser Europaprogramm
Kommt zusammen und macht Europa stark! Entwurf des Wahlprogramms für die Europawahl Unser Zusammenhalt ist der Schlüssel zur Erfolgsgeschichte Europas. Wir wissen, dass wir zusammen stärker sind. Dass es unsere gemeinsamen Werte sind, die uns verbinden. Und dass wir mehr erreichen, wenn wir mit einer Stimme sprechen. Mit einer selbstbewussten Stimme, die in der Welt

19.02.2019 21:03 Fortschrittsprogramm für Europa
Um den Populisten und Nationalisten in Europa die Stirn zu bieten, reichen allgemeine Pro-Europa-Floskeln nicht aus, sagt SPD-Fraktionsvize Achim Post. Stattdessen braucht es ein konkretes Fortschrittsprogramm für Europa, so wie die SPD es jetzt vorlegt. „Das Europa-Wahlprogramm der SPD zeigt, die SPD kämpft für ein starkes und gerechteres Europa – ohne Wenn und Aber. Es ist nicht einfach

Ein Service von websozis.info