Heinz Schmitt sagt Dankeschön zur Nominierung

Veröffentlicht am 26.01.2009 in Allgemein

Heinz Schmitt

"Meine erneute Nominierung auf der Wahlkreiskonferenz werte ich als großen Vertrauensbeweis, der für mich auch eine hohe Verpflichtung ist.
Ich möchte mich bei allen bedanken, die nach Berg gekommen sind und zum Erfolg der Konferenz beigetragen haben.", schreibt Heinz Schmitt in seinem Newsletter zum Wochenende.

"Lasst uns gemeinsam in die vor uns liegenden Wahlkämpfe ziehen und die Herausforderungen annehmen. Wir werden bei den unterschiedlichen Wahlen – ob Kommunal-, Europa- oder Bundestagswahl – deutlich machen, dass wir es sind, die auch nach über 140 Jahren für soziale Gerechtigkeit, für Chancengleichheit und für Menschlichkeit stehen. Ich werde, wo immer ich gebraucht werde, da sein und meinen Beitrag auch in der Kommunal- und Europawahl leisten. Das kann bei Infoständen sei, bei Nominierungskonferenzen. Auch, wenn es darum geht, mal einen Brief oder eine Anfrage zu beantworten, biete ich meine Möglichkeiten an.
Nehmt dazu bitte Kontakt mit Karl Heinz Benz auf. Karl Heinz wird Euch dann Termine anbieten. Es lässt sich immer ein Termin finden."

 
 

Wir auf Facebook

Zur SPD-Seite auf Facebook

Uwe Schwind, Fraktionsvorsitzender

 

Für junge Leute

Zu den Seiten der Jusos im Kreis Germersheim

Besucher:98790
Heute:7
Online:1

Aktuelle Informationen

20.09.2018 18:24 Gute-Kita-Gesetz: Gute Betreuung, weniger Gebühren
Das Bundeskabinett hat am 19.09.2018 den Entwurf für ein Gute-Kita-Gesetz beschlossen. Damit ist die Grundlage für gute Bildung und Betreuung von Anfang an gelegt. Damit jedes Kind die gleichen Startchancen bekommt – unabhängig vom Einkommen der Eltern und vom Wohnort. „Noch nie hat eine Bundesregierung so viel Geld in die Betreuung der Kleinsten investiert: Bis

20.09.2018 18:19 Starke Familien
Mehr Zeit und mehr Mittel für das ElternGeld, neue Freiräume für Eltern, bessere Chancen für Kinder. Das wollen wir schaffen, damit Familien ihr Leben so organisieren können, wie sie es wollen. Für Kinder Für bessere Kitas und Schulen und für den Abbau von Kita-Gebühren nehmen wir ab 2019 rund 7,5 Milliarden € in die Hand. Für Kinder

19.09.2018 18:21 Andrea Nahles: Zur aktuellen Lage
Seit gestern Abend ist klar: Der Verfassungsschutzpräsident muss gehen. Das hat die ganze SPD gemeinsam gefordert, weil er das Vertrauen in eine seriöse und faktenbasierte Arbeit verspielt hat und zum Stichwortgeber für Verschwörungstheoretiker geworden ist. Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz muss das Vertrauen der gesamten Bundesregierung genießen. Deswegen war die Ablösung von Herrn Maaßen

Ein Service von websozis.info